zurück
nach oben
Merkliste

STORY-Erstaufführung und LUTHER-Wiederaufnahme mit Thomas Borchert

DIE STORY MEINES LEBENS ist für Thomas Borchert und Jerry Marwig eine Herzenssache, als Darsteller und ebenso als Übersetzer.

Thomas Borchert und das Stadttheater Fürth haben gute Beziehungen: Nach NEXT TO NORMAL und LUTHER - REBELL GOTTES (Wiederaufnahme-Serie vom 16. bis 19. November) steht mit DIE STORY MEINES LEBENS am 14. Oktober die inzwischen dritte Musical-Erstaufführung mit dem renommierten Darsteller an. Gemeinsam mit Jerry Marwig hat Borchert diese Zwei-Personen-Show übersetzt, gemeinsam stehen die beiden, in der Inszenierung von Martin Maria Blau, auch auf der Fürther Bühne. 

Die Geschichte von der Freundschaft des Buchverkäufers Alvin und des Kurzgeschichtenerzählers Thomas beginnt mit dem tragischen Freitod Alvins. Vor die Aufgabe gestellt, eine Trauerrede zu verfassen, fühlt sich Thomas dazu außerstande. Ihn quält die Frage, was Alvin in den Selbstmord getrieben haben könnte und ob er daran eine Mitschuld trägt. Er reist zurück in die alte Heimat und damit auch in seine und Alvins Vergangenheit. Der Verstorbene erscheint ihm in seiner Fantasie, und beide zusammen vollziehen die Stationen ihres Heranwachsens und ihrer fortschreitenden Entfremdung nach. Mehr und mehr stellt sich heraus, dass die Rollenverteilung, hier der kreative Autor, dort der schlichte Buchverkäufer, zu kurz greift. Thomas muss erkennen, dass in seinem Leben Alvin eine weit größere Rolle spielte, als er bisher angenommen hatte. (Text: Stadttheater Fürth)

Premiere der STORY MEINES LEBENS ist am 14. Oktober, vom 17. bis 22. gibt es täglich eine weitere Vorstellung. Den Artikel von Peter Filichia über dieses bemerkenswerte Musical, das sich für ein Theater wie in Fürth ebenso eignet wie für ungewöhnliche und kleinere Spielorte, können Sie auf der Website unserer Kollegen von Music Theatre International (MTI) lesen.

Zurück zur Übersicht

IN AKTUELLES SUCHEN