zurück
nach oben
Merkliste

Zurück in Leipzig: DER GRAF VON MONTE CHRISTO

Bisher brachte es dieses Wildhorn-Musical an der "MuKo" auf eine Auslastung von fast 100 Prozent, mittlerweile in der sechsten Spielzeit.

Seit Februar 2012 steht Frank Wildhorns Musical DER GRAF VON MONTE CHRISTO auf dem Spielplan der Musikalischen Komödie Leipzig. Die Titelrolle gestaltet erneut Marc Clear. Anlässlich der aktuellen Wiederaufnahme jubelt die Bild-Zeitung "Endlich!" und empfiehlt sogar den mehrfachen Besuch. Die Musicalzentrale schrieb nach der Premiere, es gebe "inhaltlich und dramaturgisch (...) an der Inszenierung wenig auszusetzen" Dumas' Roman sei "in Wildhorns Musicaladaption deutlich abgespeckt worden. Die Geschichte um Verrat, Gerechtigkeit und Neubeginn wird rasant erzählt, ohne jemals gehetzt zu wirken und kommt fast ohne unnötigen Ballast aus". Die Musik sei "eingängig (...) auf hohem Niveau".

DER GRAF VON MONTE CHRISTO, 2009 in St. Gallen mit Thomas Borchert in der Titelrolle uraufgeführt und bisher nur selten nachgespielt, ist ein großformatiges Musical, das sich gut in die deutschsprachige Theaterlandschaft einfügt: Mit großem Orchester, reichhaltigen Choraufgaben und durchaus opernnahen Gesangspartien ist das Werk ein Leckerbissen für Mitwirkende, für Musicalfans, aber auch für das typische "Abonnentenpublikum". 

Sie können online einen ersten Blick auf das Ansichtsmaterial werfen: Klavierauszug | Textbuch.

Zurück zur Übersicht

IN AKTUELLES SUCHEN