zurück
nach oben
Merkliste

HERBSTSONATE



Höstsonaten (1978)

Schauspiel

von Ingmar Bergman
Aus dem Schwedischen von Heiner Gimmler

JW

Eva lebt mit ihrem Mann Viktor ein ruhiges Dasein in einem abgelegenen Pfarrhaus in der nordnorwegischen Provinz. Das Verhältnis zu ihrer Mutter Charlotte, einer erfolgreichen Konzertpianistin, ist unterkühlt – sieben Jahre haben sich die beiden nicht gesehen. Als der Freund der Mutter stirbt, sieht Eva eine Gelegenheit, den Kontakt zu erneuern und lädt Charlotte zu sich ein. Sie verschweigt ihr jedoch, dass mittlerweile auch ihre psychisch kranke Schwester Helena bei ihr lebt.

Die fragile Oberfläche aus Höflichkeit und vorgeschobener Heiterkeit der beiden Frauen bröckelt schnell, und die Dämonen der Vergangenheit treten hervor. Von gegenseitigen Demütigungen, Schuldzuweisungen und Vorwürfen erschüttert, klingt in der Stille der Herbsttage zwischen Mutter und Tochter viel Leid, sogar Hass, vielleicht aber auch Hoffnung an. Doch beider verzweifeltes Ringen um gegenseitiges Verständnis offenbart umso deutlicher, dass jede in ihrer eigenen Wirklichkeit gefangen bleibt.

Ingmar Bergmans intimes Psychogramm einer Mutter-Tochter-Beziehung aus dem Jahr 1977 erkundet ergreifend und schonungslos das wohl komplexeste aller Frauenverhältnisse. Mit den Rollen der karrieresüchtigen Mutter und der traumatisierten Tochter ist „Herbstsonate“ eine großartige und zeitlose Vorlage für zwei starke Schauspielerinnen.


Deutschland

1 Herr
3 Damen



Ansichtsmaterial


ONLINE ANSICHTSMATERIAL

Um Ihnen einen schnellen Eindruck von einem Stück zu ermöglichen, haben wir bereits eine Vielzahl von Werken zur direkten Ansicht am Computer online gestellt. Wenn Sie in der Stückseite auf das Ikon „Ansichtsmaterial“ klicken, erscheint in diesem Fall unter der Überschrift „Online“ eine Auswahl, welche Medien Sie sich direkt anschauen können.

GEDRUCKTES ANSICHTSMATERIAL
Um gedrucktes Ansichtsmaterial zu bestellen, klicken Sie auf das Icon „Ansichtsmaterial“ auf der Stückseite und dann bei „Gedruckt“ auf den Link „Stück zur Merkliste hinzufügen. Alternativ können Sie in der Listenansicht der Stücke direkt auf den Button „Bestellen" klicken. Wenn Sie gedrucktes Ansichtsmaterial bestellen, wird Ihre Bestellung zunächst auf einer Merkliste gesammelt, die Sie am oberen Bildrand aufrufen können.

Wenn Sie ein Stück wieder aus der Liste entfernen möchten, klicken Sie dort auf das „-“ Zeichen hinter dem entsprechenden Titel. Zum Absenden Ihrer Bestellung klicken Sie auf „Bestellen zur Ansicht“.

Füllen Sie danach das Formular mit den nötigen Informationen aus und klicken Sie auf „Absenden“. Wir bearbeiten Ihre Bestellung schnellstmöglich.

Sie können maximal fünf Stücke gleichzeitig bestellen.