zurück
nach oben
Merkliste

SCHREIE UND FLÜSTERN



Viskningar och rop (1971)

Schauspiel

Ingmar Bergman
Deutsch von Renate Bleibtreu

JW

Glockengeläut und rote Farben, Schreie und Flüstern. Im Park des Gutshauses graut der Morgen. Maria saß die Nacht am Krankenbett ihrer Schwester Agnes. Diese wacht auf und schreibt Tagebuch. Die Dienerin Anna serviert Kaffee. Die dritte Schwester, Karin, kommt ins Zimmer. Der Arzt David macht Visite. Er sagt Karin, dass ihre Schwester sterben wird. Als David gehen will, ruft Karin seinen Namen. Sie sinken sich in die Arme.

Rückblick: Annas Tochter ist krank, Maria hat den Arzt ins Haus bestellt. Nach der Untersuchung bittet sie ihn, zum Essen zu bleiben. Ihr Mann Joakim übernachtet in der Stadt, Agens und Karin sind in Italien. David steht ein Gästezimmer zur Verfügung. Maria betritt es. Am Morgen erzählt sie ihrem Mann von dem Besuch des Arztes. Als sie später an die Tür seines Arbeitszimmers klopft und eintritt, findet sie ihn mit einem Messer in der Brust. Er bittet sie um Hilfe.

In der Gegenwart ist es inzwischen Abend geworden. Agnes ruft nach Anna, die kommt zu ihr ans Bett und legt sich zu ihr. Agnes hat Schmerzen. Anna tröstet sie. Nachts weckt Anna die Schwestern. Agnes geht es schlechter. Die Schwestern waschen sie und geben ihr ein neues Nachthemd. Während Maria ihr aus den "Pickwickern" vorliest, schläft sie ein. Anges' Todeskampf. Anna ist bei ihr. Im Nebenraum die Schwestern Karin und Maria. Ein Pastor kommt zu Agnes und betet für ihre Seele.

Rückblick: Karin und ihr Mann Fredrik sind zu Gast auf dem Gut. Schweigend sitzen sie am Tisch. Karin zerschlägt ein Weinglas. Allein kleidet sie sich für die Nacht. Mit einer Glasscherbe schneidet sie sich in ihr Geschlecht. Sie geht zu ihrem Mann.

In der Gegenwart streichelt Maria ihrer Schwester Karin über die Wange. Zunächst lässt Karin es widerwillig geschehen. Dann wirft sie ihrer Schwester Falschheit vor.

Anna hört Schreie in dem dunklen Haus. Sie geht zu Agnes, und diese sagt: "Ich bin tot, aber ich werde euch nicht verlassen." Kalt und entsetzt weisen beide Schwestern sie zurück. Anna bleibt bei der weinenden Agnes.

Nach der Beerdigung verabschiedet sich Karin von Maria. Anna bleibt allein im Haus. In Agnes' Tagebuch liest sie Zeilen des Danks für das Leben.

Ingmar Bergman in "Bilder", Stockholm 1991

*

Wie bei vielen seiner Filme schrieb Bergman kein richtiges Drehbuch, sondern fertigte nur ein Handlungsgerüst, das er als 50seitigen Brief an seine Hauptdarsteller verschickte. SCHREIE UND FLÜSTERN wurde 1973 mit fünf Oscarnominierungen ein internationaler Erfolg und ist eine schmerzhafte-eindringliche Reise durch die Seelenlandschaft von vier einsamen Frauen, von denen jede auf ihre persönliche Weise mit den Abgründen des Lebens kämpft und nach Erlösung sucht.


Deutschland

3 Herren
5 Damen
Nebenrollen



Ansichtsmaterial


ONLINE ANSICHTSMATERIAL

Um Ihnen einen schnellen Eindruck von einem Stück zu ermöglichen, haben wir bereits eine Vielzahl von Werken zur direkten Ansicht am Computer online gestellt. Wenn Sie in der Stückseite auf das Ikon „Ansichtsmaterial“ klicken, erscheint in diesem Fall unter der Überschrift „Online“ eine Auswahl, welche Medien Sie sich direkt anschauen können.

GEDRUCKTES ANSICHTSMATERIAL
Um gedrucktes Ansichtsmaterial zu bestellen, klicken Sie auf das Icon „Ansichtsmaterial“ auf der Stückseite und dann bei „Gedruckt“ auf den Link „Stück zur Merkliste hinzufügen. Alternativ können Sie in der Listenansicht der Stücke direkt auf den Button „Bestellen" klicken. Wenn Sie gedrucktes Ansichtsmaterial bestellen, wird Ihre Bestellung zunächst auf einer Merkliste gesammelt, die Sie am oberen Bildrand aufrufen können.

Wenn Sie ein Stück wieder aus der Liste entfernen möchten, klicken Sie dort auf das „-“ Zeichen hinter dem entsprechenden Titel. Zum Absenden Ihrer Bestellung klicken Sie auf „Bestellen zur Ansicht“.

Füllen Sie danach das Formular mit den nötigen Informationen aus und klicken Sie auf „Absenden“. Wir bearbeiten Ihre Bestellung schnellstmöglich.

Sie können maximal fünf Stücke gleichzeitig bestellen.