zurück
nach oben
Merkliste

VON ANGESICHT ZU ANGESICHT



Ansikte mot ansikte (1976)

Schauspiel

von Ingmar Bergman
Deutsch von Hans-Joachim Maass

JW

„Zwischen sich und den Tod muss man ständig etwas Bedeutungsvolles stellen, sonst wird es unerträglich“. Diesen Satz sagt Jenny Isaksson, nachdem sie versucht hat, sich umzubringen.

Man sollte meinen, Jenny habe als erfolgreiche Psychiaterin in einem Krankenhaus, gut situierte Ehefrau und Mutter ein erfülltes Leben. Die Risse in ihrer Selbstwahrnehmung tun sich zunächst auf, als eine Patientin ihr unterstellt, Angst in ihren Augen zu erkennen und ihr die Fähigkeit zu lieben abspricht. Jenny versucht an ihrer gewohnten Wirklichkeit festzuhalten und will die Anzeichen eines sich ankündigenden Zusammenbruchs nicht wahrhaben. Immer tiefer wird sie in einen Wirbel aus Alpträumen und Halluzinationen gerissen, wo sie mit den unterschiedlichsten Begegnungen ­konfrontiert wird. Sie dringt tief in ihr Innerstes ein und stellt sich zum ersten Mal den drängenden Fragen nach ihrem eigenen Ich und den Abgründen in ihrer Beziehung zu Anderen.

VON ANGESICHT ZU ANGESICHT aus dem Jahr 1976 weist Parallelen zu Bergmans Psychodrama WOLFSSTUNDE auf. Wie dort ein Künstler, gelangt hier eine Frau an einen Punkt ihres Lebens, an dem ihr die Wirklichkeit langsam entgleitet, bis sie die schmale Grenze zum Wahnsinn überschreitet. Isoliert und von Rückschlägen begleitet, bahnt sie sich mühevoll ihren Weg aus einer tiefen Sinnlosigkeit zurück ins Leben.


Deutschland

7 Herren
5 Damen



Ansichtsmaterial


ONLINE ANSICHTSMATERIAL

Um Ihnen einen schnellen Eindruck von einem Stück zu ermöglichen, haben wir bereits eine Vielzahl von Werken zur direkten Ansicht am Computer online gestellt. Wenn Sie in der Stückseite auf das Ikon „Ansichtsmaterial“ klicken, erscheint in diesem Fall unter der Überschrift „Online“ eine Auswahl, welche Medien Sie sich direkt anschauen können.

GEDRUCKTES ANSICHTSMATERIAL
Um gedrucktes Ansichtsmaterial zu bestellen, klicken Sie auf das Icon „Ansichtsmaterial“ auf der Stückseite und dann bei „Gedruckt“ auf den Link „Stück zur Merkliste hinzufügen. Alternativ können Sie in der Listenansicht der Stücke direkt auf den Button „Bestellen" klicken. Wenn Sie gedrucktes Ansichtsmaterial bestellen, wird Ihre Bestellung zunächst auf einer Merkliste gesammelt, die Sie am oberen Bildrand aufrufen können.

Wenn Sie ein Stück wieder aus der Liste entfernen möchten, klicken Sie dort auf das „-“ Zeichen hinter dem entsprechenden Titel. Zum Absenden Ihrer Bestellung klicken Sie auf „Bestellen zur Ansicht“.

Füllen Sie danach das Formular mit den nötigen Informationen aus und klicken Sie auf „Absenden“. Wir bearbeiten Ihre Bestellung schnellstmöglich.

Sie können maximal fünf Stücke gleichzeitig bestellen.