zurück
nach oben
Merkliste

Operettenfrosch des Jahres für DIE BLUME VON HAWAII

Die Paul-Abraham-Inszenierung von Thomas Enzinger wird vom Bayerischen Rundfunk ausgezeichnet.

Zwölf Mal im Jahr vergibt die Operettenredaktion von BR-KLASSIK einen Frosch für herausragende Operettenproduktionen. Am Rosenmontag des Folgejahres wird fast schon traditionell der "Meta-Preisträger" mit dem Operettenfrosch des Jahres ausgezeichnet. Für 2018 geht der Preis an den Regisseur - und Intendanten des Lehár-Festivals Bad Ischl - Thomas Enzinger für seine Inszenierung von Paul Abrahams BLUME VON HAWAII, die er nicht nur zum Auftakt seiner Festivalintendanz, sondern zuvor bereits an der Oper Dortmund zeigte. 

Die zuständige BR-Redaktion erklärt:" Die Auszeichnungen des "Operetten-Boulevards" gehen an Operetten-Produktionen, die besonders gelungen und ausgefallen sind. Die statt ausgetretene Inszenierungspfade neue Wege beschreiten, Mut zu Risiko besitzen und das Genre Operette mit neuem zeitgemäßen Leben erfüllen." Der Preis wird im Rahmen eines Operettenkonzerts im Staatstheater Augsburg am 4. März vergeben.

Zurück zur Übersicht

IN AKTUELLES SUCHEN