zurück
nach oben
Merkliste

DIE GLORREICHEN wollen London begeistern

Blick über die Grenzen (2): Das von der Commedia dell’Arte inspirierte Musical THE GLORIOUS ONES kommt in der Musicalmetropole heraus – und steht zur deutschsprachigen Erstaufführung zur Verfügung!

Mike Christie, ehemals Mitglied der Popgruppe G4, singt die Hauptrolle in der Londoner Neuproduktion von THE GLORIOUS ONES

Immer wieder hat die Commedia dell’arte die Autoren und Komponisten späterer Zeiten inspiriert. So auch Stephen Flaherty und Lynn Ahrens, die in THE GLORIOUS ONES (dt. DIE GLORREICHEN) einer reisenden Theatertruppe des 17. Jahrhunderts folgen. Natürlich geht auch hier das Theaterleben nicht ohne Intrigen und hausgemachte Dramen ab, und die Figuren der Commedia werden reizvoll im Alltag gespiegelt. Nun ist für März und April eine Neuproduktion im Londoner Landor Theatre angekündigt, mit einem Regieteam, das bereits mehrfach ausgezeichnet worden ist – auch für Inszenierung von RAGTIME, das ebenfalls von Flaherty und Ahrens geschrieben wurde (und übrigens auch im Katalog von Musik und Bühne enthalten ist). Die GLORREICHEN werden in London von Robert McWhir inszeniert, dem Direktor des Landor Theatres, die Ausstattung entwirft Martin Thomas. In der Hauptrolle des Impresarios Flaminio Scala ist Mike Christie zu sehen, die geheimnisvolle Isabella Andreini spielt Anouska Eaton.

Mike Christie, Jahrgang 1981, war Mitglied der erfolgreichen Popgruppe G4, die aus der britischen Castingshow „The X Factor“ hervorgegangen ist und wurde danach auch als Solist mit vielen Fernsehauftritten bekannt, nahm sein Debütalbum auf – und schreibt neben Popsongs auch gerade an einer Oper. Er wurde an der sehr renommierten Guildhall School of Music and Drama in London ausgebildet und erscheint nun mehr und mehr in Musicalproduktionen, wie jetzt in THE GLORIOUS ONES.

Die New York Times lobte dieses farbige Sieben-Personen-Musical nach seiner Premiere als Liebeserklärung an das Schauspielerleben, mit „lebhafter Musik und schlüpfrigen Dialogen“. THE GLORIOUS ONES kombiniert Slapstick und Ernst und Poesie. Weitere Detailinformationen finden Sie bei Musik und Bühne mit diesem Link. Mehr über die Neuproduktion in London finden Sie auf der Website des Landor Theatres (siehe unten).

Übrigens: DIE GLORREICHEN ist, in der druckfrischen Übersetzung von Roman Hinze, für die deutschsprachige Erstaufführung noch frei!


Archiv

IN AKTUELLES SUCHEN