zurück
nach oben
Merkliste

Feel everything: FAST NORMAL (NEXT TO NORMAL)

Im Vorfeld der deutschsprachigen Erstaufführung werfen wir einen Blick auf die Aufführungsgeschichte des ungewöhnlichen Musicals.

Musicalstar Pia Douwes (unten Mitte) findet NEXT TO NORMAL "mutig und hoch aktuell" - die Hauptrolle der Diana habe schon lange auf ihrer Wunschliste ganz oben gestanden, sagt die als erste Elisabeth im gleichnamigen Musical berühmt gewordene Sängerin.

Kein "Feel-Good-Musical" sei NEXT TO NORMAL, hieß es in einem Rückblick auf die Broadwaypremiere, sondern ein "Feel-Everything-Musical" - die Bandbreite von Handlung und Emotionen, zwischen Verzweiflung und Hoffnung, von Krankheit bis Hoffnung spricht für die Fähigkeit der Gattung Musical, unser Leben als solches und im Ganzen widerzuspiegeln. NEXT TO NORMAL, das unter dem Titel FAST NORMAL in der Übersetzung von Titus Hoffmann ab der nächsten Woche auch das deutsche Publikum erreicht, hat eine erstaunliche Karriere hinter sich.

1998 vom Komponisten Tom Kitt und dem Librettisten Brian Yorkey als zehnminütige Szene im Rahmen eines Workshops vorgestellt, wurde das Stück während mehrerer szenischer Lesungen in New York immer weiter umgearbeitet und perfektioniert - der inhaltliche Schwerpunkt verlagerte sich von der Kritik an den "medizinischen Verhältnissen" zur Beschreibung der von der bipolaren Störung der Mutter belasteten Familie. Off Broadway hatte NEXT TO NORMAL im Januar 2008 Premiere, lief in New York rund drei Monate und im Anschluss in einer weiteren, regionalen Produktion. Nach den üblichen Previews feierte das Musical im April 2009 seine "First Night" am Broadway, begleitet von einer innovativen Kampagne via Twitter. Für elf Tony Awards nominiert, gewann das Musical drei dieser renommierten Preise (darunter Best Original Score) und darüber hinaus 2010 den Pulitzer Price for Drama, der nur ganz selten einem Musical zugesprochen wird (zuvor 1996 für RENT). Die Pulitzer-Jury begründete die Auszeichnung mit der Feststellung, NEXT TO NORMAL sei "a powerful rock musical that grapples with mental illness in a suburban familiy and expands the scope of subject matter for musicals".

Am Broadway lief NEXT TO NORMAL fast zwei Jahre. Die Aufführungsserie endete im Januar 2011 nach 21 Previews und 733 regulären Vorstellungen. Man darf also gespannt sein: Premiere in Fürth ist am 11. Oktober, die nächste Produktion kommt im Frühjahr 2014 am Theater für Niedersachsen heraus.

Unsere Kollegen von MTI in New York haben bei Youtube eine Zusammenstellung verschiedener NEXT TO NORMAL-Videos mit Gesprächen und Szenen kreiert - klicken Sie hier. Die Basisinfos zum Stück bei Musik und Bühne finden Sie mit diesem Link. Interessant ist das Musical nicht zuletzt wegen des Casts - mit einer "Bombenrolle" für eine Darstellerin um die 45 (Alice Ripley, Jahrgang 1963, erhielt für ihre Diana einen Tony). Gerne versorgen wir Sie mit Ansichtsmaterial!


Archiv

IN AKTUELLES SUCHEN