zurück
nach oben
Merkliste

Ausverkauft: ASSASSINS in London

Zugegeben - es braucht etwas Mut, um derzeit ein Musical namens ATTENTÄTER zu spielen.

Ein Musical mit dem Titel ATTENTÄTER (orig. ASSASSINS), eine Art Chorus Line mit jenen Menschen, die amerikanische Präsidenten erschossen? Nun, eine Portion Sarkasmus ist nichts Ungewöhnliches in den Musicals von Stephen Sondheim, aber wie eine überaus erfolgreiche Neuproduktion von ASSASSINS in London gerade beweist, handelt es sich auch hier in erster Linie um eindrucksvoll gestaltete Bühnenfiguren, die zwischen Selbstüberschätzung und Tragik schwanken und von Sondheim mit einer Musik versehen wurden, die kühn zwischen den Zeiten wechselt. Einige überraschende Volten in der Konstellation der Figuren sind natürlich ebenfalls garantiert. ASSASSINS ist in London bis zum Ende der Serie im März ausverkauft. Ein Interview mit dem Hauptdarsteller Aaron Tveit mit einigen Szenenfotos ist hier bei Youtube zu sehen.

Und hierzulande? Umfangreiche Kenntnisse der amerikanischen Geschichte ist nicht erforderlich, um dieses Musical auch in Deutschland neu zu entdecken. Mutige Produzenten haben mit ASSASSINS die Möglichkeit, aktuelle Themen zur Diskussion zu stellen und einen Komponisten und Songtexter zu präsentieren, der überaus mutig und risikobereit immer wieder neue Wege beschritten hat, um die Gattung Musical für unsere Zeit als unterhaltsame Theaterform und kritische Reflexion zugleich zu erhalten.

Die Basisinfos zu ATTENTÄTER finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

IN AKTUELLES SUCHEN