zurück
nach oben
Merkliste

Preisgekrönte Liebesbriefe: SHE LOVES ME

Preisgekrönt und für acht Tonys nominiert - das Revival des Musicals von Bock, Harnick und Masteroff ist ein nostalgisches Vergnügen.

SHE LOVES ME (dt. LIEBESBRIEF NACH LADENSCHLUSS) wurde gerade am Broadway wiederbelebt und wäre gerade für die deutschsprachigen Theater eine charmante Alternative zu den nostalgischen Klassikern.

Basierend auf der Komödie "Parfümerie" von Miklos Laszlo, schrieben Jerry Bock, Sheldon Harnick und Joe Masteroff (eine Kombination aus ANATEVKA- und "Cabaret"-Autoren!) ein im besten Sinne traditionelles Musical mit einer dennoch ungewöhnlichen Liebesgeschichte: Zwei Menschen schreiben sich Liebesbriefe, ohne sich zu kennen, und das ist auch gut so, denn es handelt sich um dieselben zwei Menschen, die sich am Arbeitsplatz (in besagter Parfümerie) ganz gewaltig auf die Nerven gehen. Natürlich kann dies nicht auf Dauer geheim bleiben... Übrigens entstand in Anlehnung an Stück und Musical Jahrzehnte später der ebenso schöne Film "E-Mail für dich" mit Meg Ryan und Tom Hanks.

Das Revival am Broadway wurde soeben mit vier "NY Outer Critics Circle Awards" ausgezeichnet (Outstanding Revival, Outstanding Director, Outstanding Set Design) und für acht Tony Awards nominiert, darunter auch für einen der Hauptpreise als Best Revival of a Musical. In der Zeitschrift Musicals heißt es: "Der Frühling ist da, und er bringt SHE LOVES ME mit! (...) Mit einer Partitur, die sich zuweilen mit den Klängen eines Walzers dreht oder in ein überglückliches Liebeslied stürzt, ist das Stück dramaturgisch schön aufgebaut und besticht gerade durch seine nostalgische Zurückhaltung: Kein Zuschauer geht hier enttäuscht nach Hause." 

Die deutsche Fassung von Frank Thannhäuser und Nico Rabenald ist ganz zu Unrecht ein wenig in Vergessenheit geraten, lief sie doch erfolgreich u.a. in einer längeren Aufführungsserie in Wien.

Gerne versorgen wir Sie mit Ansichtsmaterial!

Zurück zur Übersicht

IN AKTUELLES SUCHEN