zurück
nach oben
Merkliste

Ganz unterschiedliche Kleinformate: MURDER BALLAD und JOHN & JEN

Zwei Musicals aus neuerer Zeit sind diesen Herbst in Londoner Studioproduktionen zu sehen.

"Messerscharf" nennt das Arts Theatre, wo derzeit AMERICAN IDIOT zu sehen ist, das Vier-Personen-Musical MURDER BALLAD, das bei Musik und Bühne - in einer Übersetzung von Holger Hauer - für Deutschland verfügbar ist. Die Bühne kündigt "London's hottest new sensation" in Starbesetzung, u.a. mit Ramin Karimloo, an. MURDER BALLAD von Julia Jordan und Juliana Nash bietet eine scheinbar alltägliche Dreieckskonstellation, die von einer Erzählerin kommentiert wird. Auf schwankendem Boden treiben die Figuren einem überraschenden, tödlichen Finale entgegen. Im Arts Theatre London ist MURDER BALLAD vom 30. September bis zum 3. Dezember zu sehen. 

Ganz anders JOHN & JEN von Andrew Lippa und Tom Greenwald: Dieses Musical zeigt eine melancholische, anrührende Geschichte von Bruder und Schwester sowie, damit eng verknüpft, Mutter und Sohn vor dem Hintergrund der amerikanischen Zeitgeschichte seit den 1960er Jahren. Im Union Theatre London ist JOHN & JEN vom 12. bis 17. September zu sehen.

Zurück zur Übersicht

IN AKTUELLES SUCHEN