zurück
nach oben
Merkliste

Den Mainstream verlassen: ADRIANA LECOUVREUR

Erste Pressestimmen zur Premiere in Passau

"Dramaturgisch wurde bei der Inszenierung auf ein bewährtes Gestaltungselement zurückgegriffen – Theater im Theater. Hinter einem transparenten Vorhang tauchten immer wieder Komödianten auf, welche die Handlung auf der Hauptbühne pantomimisch nachspielten, manchmal auch nachäfften. Dies ein gelungener Schachzug der Regie in einem ansonsten unspektakulären Bühnenbild. In den Hauptrollen brillierten die Gegenspielerinnen Anna Janiszewski (Fürstin von Buillon) und Maida Hundeling (Adriana) sowie als Objekt der Begierde Joel Montero als Maurizio. (…) Das Landestheater bewies mit dieser Auswahl wieder einmal Mut, den Mainstream der Opernliteratur zu verlassen, und es gelang, wie schon oft, mit der Inszenierung einer selten aufgeführten Oper in der Szene sowie beim Publikum auf sich aufmerksam zu machen. Das Premierenpublikum jedenfalls zeigte sich durch lang anhaltenden Applaus, der sich über mehrere Vorhänge erstreckte und vorwiegend den Darstellern in den Hauptrollen entgegen brauste, dem Unterfangen wohlgesonnen." (Passauer Wochenblatt). Weitere Pressestimmen sind hier auf der Website des Landestheaters Niederbayern zu finden. Ab 3. Mai ist ADRIANA LECOURVREUR in Straubing und ab6. Mai in Landshut zu sehen. Weitere Vorstellungen in Passau: 23. April sowie 13. und 14. Mai; in Landshut am 7., 27. und 28. Mai. – Stückinformation bei Musik und Bühne? Klicken Sie hier.


Archiv

IN AKTUELLES SUCHEN