zurück
nach oben
Merkliste

Ein Lebensdrama in Braunschweig

In einer Übersetzung von Renate Bleibtreu kommen Ingmar Bergmans TREULOSE ins Kleine Haus des Staatstheaters.

Ursula Hobmair, ganz neu im Ensemble des Staatstheaters Braunschweig, spielt die Isabell in Ingmar Bergmans TREULOSE (Foto: Theater).

Die Regisseurin Anna Bergmann ist dem Braunschweiger Publikum gut bekannt. Nach ihrer viel gelobten Inszenierung von Lessings „Miss Sara Sampson“ zeigte sie zuletzt eine gefeierte „Katze auf dem heißen Blechdach“. Zum ersten Mal inszeniert sie nun einen Stoff von Ingmar Bergman. Ihr Interesse gilt hierbei insbesondere der Figur der Isabell. Wie erlebt die Tochter ihre Eltern, ihren aufziehenden Rosenkrieg, ihre Trennung und Scheidung? Wie geht sie mit dem Lebensdrama ihrer Eltern um? Welche Auswirkungen hat deren Rücksichtslosigkeit auf sie selbst, die Tochter? (Text: Theater)

Premiere von TREULOSE ist am 17. Januar 2012 im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig - weitere Termine entnehmen Sie bitte den Internetseiten des Theaters. Mehr Info zum Stück bei Musik und Bühne finden Sie mit diesem Link.


Archiv

IN AKTUELLES SUCHEN