zurück
nach oben
Merkliste

Schwungvolle Zumutung: MIKADO am Münchner Gärtnerplatz

Dass es das Duo Gibert & Sullivan in Deutschland nicht leicht hat, weiß man. Aber ihr englischer Humor kann auch ein Genuss sein, wenn er so inszeniert ist wie von Holger Seitz in München.

MIKADO in München (Foto: Theater / Jochen Quast)

Von einem „rundum gelungenen Abend“ berichtet das Online-Musikmagazin (OMM) aus München. Der neue MIKADO sei eine Reise wert, meint der Rezensent: „Es lohnt sich, nach München zu fahren, um ein weiteres Werk des in Deutschland leider vernachlässigten Erfolgs-Duos Gilbert & Sullivan zu erleben“. Der Bayerische Rundfunk geht in seiner Betrachtung darauf ein, dass es dieses Erfolgsduo in Deutschland nicht leicht hat: „Englische Operette ist so gesehen immer eine Zumutung, und wenn sie so schwungvoll, unterhaltsam und voll satirischer Anspielungen daherkommt wie gestern Abend im Münchener Gärtnerplatztheater, dann ist sie ein Genuss [...] Es ist eine herrlich boshafte, temporeiche und hervorragende choreographierte Inszenierung.“ Die nächsten Vorstellungen sind am 1., 6., 13 und 21. Dezember, weitere im Jahr 2012. Infos bei Musik und Bühne gibt es zu den PIRATEN hier, zu MIKADO dort. (Foto: Theater / Jochen Quast). 


Archiv

IN AKTUELLES SUCHEN