zurück
nach oben
Merkliste

Sommerabend mit Geige - Lehárs PAGANINI in Röttingen

Nicht nur Musicals schaffen es auf die Freilichtbühnen, auch die Operette beweist sich als sommertauglich.

PAGANINI in Röttingen (Foto: Veranstalter/Burkhard Ort)

"Statt auf bloße Rührseligkeit legten die Librettisten ihren Schwerpunkt auf die Themen Einsamkeit und Melancholie. Titelheld Paganini ist zwar ein Charmeur und Lebemann, aber am Ende verschwindet er mit seiner Geige." So beschreiben die Fränkischen Nachrichten Franz Lehárs Operette PAGANINI anlässlich der Freilichtpremiere bei den Frankenfestspielen Röttingen. Routinier Pavel Fieber hat die Künstlergeschichte um den Teufelsgeiger inszeniert, "Walter Lochmann und sein Salonorchester lassen es richtig schluchzen - und hauen hin und wieder einen schönen, bassgetragenen Swing unter die Nummern", meint der Rezensent. Besonderer Clou dieser Produktion: Der Tenor (Alexandru Badea) geigt selbst! Bis zum 9. August steht PAGANINI noch auf dem Programm. Die Details zum Stück bei Musik und Bühne finden Sie mit diesem Link.


Archiv

IN AKTUELLES SUCHEN