zurück
nach oben
Merkliste

BERÜHRUNG, DIE



Beröringen (1973)

Schauspiel

Von Ingmar Bergman

JW

Als sie im Krankenhaus Abschied von ihrer soeben verstorbenen Mutter nimmt, lernt Karin, eine glücklich verheiratete Frau Mitte dreißig, den englischen Archäologen David kennen. Er ist, wie sich herausstellt, ein ehemaliger Patient ihres Mannes, einem Chirurgen. Kurze Zeit später sehen sie sich wieder und er eröffnet ihr ganz direkt, dass er sich in sie verliebt habe. Ungeachtet ihrer beiden Kinder und ihres gut eingerichteten Lebens beginnt Karin eine Affäre. Doch es ist keine unbeschwerte Verbindung. Bei ihren heimlichen Verabredungen in seiner Wohnung erfährt sie von Davids Vergangenheit als Sohn einer jüdischen Familie, die zum Teil von den Nazis ermordet wurde. Er erweist sich als zerrissener, schwermütiger Charakter mit Neigung zu Wutausbrüchen und Gewalt. In den nächsten zwei Jahren erlebt Karin ein angespanntes Auf und Ab, das durch die gegenseitige emotionale und körperliche Abhängigkeit kein Ende zu nehmen scheint.

In DIE BERÜHRUNG steht – wie des Öfteren bei Bergman ­– eine Frau zwischen zwei Männern, die sich entweder für bürgerliche Vertrautheit oder obsessive Leidenschaft entscheiden muss. Als Meister ungewöhnlicher Liebesgeschichten im Gang des Alltäglichen erzählt er von einem gescheiterten Befreiungsversuch. Bergman nennt das Drehbuch, das er in der Regel erst während der Dreharbeiten mit den Schauspielern entwickelte, „eine Art Chiffre, die bestenfalls an die Phantasie und das Einfühlungsvermögen des einzelnen appelliert“. Es sollte 1971 sein 35. Spielfilm werden, der sich – zum ersten Mal auf Englisch gedreht – einem internationalen Publikum öffnete.


Deutschland

Hauptrollen:
4 Herren,
6 Damen,
1 Mädchen



Ansichtsmaterial


NEU: ANSICHTSMATERIAL 
ONLINE
Um Ihnen einen schnellen Eindruck von einem Stück zu ermöglichen, haben wir bereits eine Vielzahl von Werken zur direkten Ansicht am Computer online gestellt. Wenn Sie in der Stückseite auf das Ikon „Ansichtsmaterial“ klicken, erscheint in diesem Fall unter der Überschrift „Online“ eine Auswahl, welche Medien Sie sich direkt anschauen können.

GEDRUCKTES ANSICHTSMATERIAL
Um gedrucktes Ansichtsmaterial zu bestellen, klicken Sie auf das Icon „Ansichtsmaterial“ auf der Stückseite und dann bei „Gedruckt“ auf den Link „Stück zur Merkliste hinzufügen. Alternativ können Sie in der Listenansicht der Stücke direkt auf den Button „Bestellen" klicken. Wenn Sie gedrucktes Ansichtsmaterial bestellen, wird Ihre Bestellung zunächst auf einer Merkliste gesammelt, die Sie am oberen Bildrand aufrufen können.

Wenn Sie ein Stück wieder aus der Liste entfernen möchten, klicken Sie dort auf das „-“ Zeichen hinter dem entsprechenden Titel. Zum Absenden Ihrer Bestellung klicken Sie auf „Bestellen zur Ansicht“.

Füllen Sie danach das Formular mit den nötigen Informationen aus und klicken Sie auf „Absenden“. Wir bearbeiten Ihre Bestellung schnellstmöglich.

Sie können maximal fünf Stücke gleichzeitig bestellen.