zurück
nach oben
Merkliste

DELILA



Schauspiel

Lustspiel in drei Akten von Ferenc Molnár

JW

Eine Autobahnraststätte. Der Besitzer Florian Neuber, ein gutaussehender Endvierziger, hat in der Lotterie gewonnen. Die hübsche, junge Kellnerin Eva, Verlobte des Tankwarts Kurt, erwidert plötzlich die Zuneigung Florians. Eva hofft, ihn zu einer Scheidung von seiner Frau Marianne bewegen zu können. Marianne, eine attraktive und lebenskluge Frau, sieht ihre Ehe gefährdet und schmiedet einen Plan. In einem Gespräch mit Eva bestätigt sich ihr Verdacht, dass Florian vor allem seines Geldes wegen für Eva attraktiv geworden ist. Sie bringt Florian dazu, seine Scheidungsabsicht offen zu erklären, willigt in die Scheidung aber nur ein, wenn sie einen Teil des Lottogewinns als Abfindung bekommt. Florian akzeptiert, wenn auch verstimmt. Eva ist über die hohe Abfindung an Marianne entsetzt. Kurt und Marianne erscheinen am nächsten Tag im Restaurant, um sich zu verabschieden. Kurt will sich beruflich verändern: Marianne hat ihm die Hälfte ihrer Abfindung geschenkt, hat er doch so genauso viel verloren wie sie. Die überraschte Eva entscheidet sich nun - für Kurt. Allein mit ihrem Mann, nennt Marianne den Grund für ihre Handlungsweise und kann Florian versöhnen.

DELILA ist eine Anspielung auf die biblische Geschichte von Samson und Delila. Molnárs Protagonist bezieht seine Stärke nicht wie Samson aus seinem Haar, sondern seinem Vermögen und Marianne alias Delila weiß darum...

Das Stück ist in der Urfassung von 1937 und in der Bearbeitung von 1952/60 verfügbar.


Deutschland

2 Damen
3 Herren

UA der Neubearbeitung: 07.01.1960,
Kammerspiele, Wien



Ansichtsmaterial


NEU: ANSICHTSMATERIAL 
ONLINE
Um Ihnen einen schnellen Eindruck von einem Stück zu ermöglichen, haben wir bereits eine Vielzahl von Werken zur direkten Ansicht am Computer online gestellt. Wenn Sie in der Stückseite auf das Ikon „Ansichtsmaterial“ klicken, erscheint in diesem Fall unter der Überschrift „Online“ eine Auswahl, welche Medien Sie sich direkt anschauen können.

GEDRUCKTES ANSICHTSMATERIAL
Um gedrucktes Ansichtsmaterial zu bestellen, klicken Sie auf das Icon „Ansichtsmaterial“ auf der Stückseite und dann bei „Gedruckt“ auf den Link „Stück zur Merkliste hinzufügen". Alternativ können Sie in der Listenansicht der Stücke direkt auf den Button „Bestellen" klicken. Wenn Sie gedrucktes Ansichtsmaterial bestellen, wird Ihre Bestellung zunächst auf einer Merkliste gesammelt, die Sie am oberen Bildrand aufrufen können.

Wenn Sie ein Stück wieder aus der Liste entfernen möchten, klicken Sie dort auf das „-“ Zeichen hinter dem entsprechenden Titel. Zum Absenden Ihrer Bestellung klicken Sie auf „Bestellen zur Ansicht“.

Füllen Sie danach das Formular mit den nötigen Informationen aus und klicken Sie auf „Absenden“. Wir bearbeiten Ihre Bestellung schnellstmöglich.

Sie können maximal fünf Stücke gleichzeitig bestellen.