zurück
nach oben
Merkliste

EVA (Bergman)



Eva (1948)

Schauspiel

von Ingmar Bergman

JW

Bo Frederiksson, Trompeter in der Marine, hat Heimaturlaub. Er verbringt eine Nacht mit Eva, der Nichte der Nachbarn, deren Onkel während ihres Zusammenseins stirbt. Was sie nicht weiß, Bo leidet unter einem Kindheitstrauma: Als er sich nach einem Streit mit seinem Vater einem Tourneetheater anschloss, kam durch sein Verschulden die zehnjährige, blinde Tochter des Leiters bei einer Vergnügungsfahrt auf einer Lokomotive ums Leben. Bo fühlt sich seither vom Tod verfolgt. Nach seiner Rückkehr nach Stockholm folgt ihm Eva und die beiden beschließen gemeinsam auf den Schären zu leben. Eva wird schwanger und eines Tages, kurz vor der Geburt des Babys, finden Bo und ein alter Fischer an der Küste die angeschwemmte Leiche eines deutschen Soldaten. Eva kommt hinzu und gerät durch den Anblick des Toten in einen Schock, der ihre Wehen auslöst. Der Fischer bringt sie zu einer Hebamme, die einen gesunden Jungen entbindet. Durch die Geburt seines Sohnes spürt Bo, dass er sein Trauma überwunden hat und kann den Tod als Bestandteil des Lebens akzeptieren.

Das Drehbuch basiert auf einer Kurzgeschichte und weiteren literarischen Fragmenten Bergmans und wurde von Gustav Molander 1948 in Szene gesetzt. In der Öffentlichkeit wurde EVA aber als „Bergman-Film“ wahrgenommen und war 1949 Schwedens Beitrag zur Biennale in Venedig.


Deutschland

Hauptrollen:
5 Herren,
4 Damen

Von diesem Werk liegt noch keine Übersetzung vor.



Ansichtsmaterial


NEU: ANSICHTSMATERIAL 
ONLINE
Um Ihnen einen schnellen Eindruck von einem Stück zu ermöglichen, haben wir bereits eine Vielzahl von Werken zur direkten Ansicht am Computer online gestellt. Wenn Sie in der Stückseite auf das Ikon „Ansichtsmaterial“ klicken, erscheint in diesem Fall unter der Überschrift „Online“ eine Auswahl, welche Medien Sie sich direkt anschauen können.

GEDRUCKTES ANSICHTSMATERIAL
Um gedrucktes Ansichtsmaterial zu bestellen, klicken Sie auf das Icon „Ansichtsmaterial“ auf der Stückseite und dann bei „Gedruckt“ auf den Link „Stück zur Merkliste hinzufügen. Alternativ können Sie in der Listenansicht der Stücke direkt auf den Button „Bestellen" klicken. Wenn Sie gedrucktes Ansichtsmaterial bestellen, wird Ihre Bestellung zunächst auf einer Merkliste gesammelt, die Sie am oberen Bildrand aufrufen können.

Wenn Sie ein Stück wieder aus der Liste entfernen möchten, klicken Sie dort auf das „-“ Zeichen hinter dem entsprechenden Titel. Zum Absenden Ihrer Bestellung klicken Sie auf „Bestellen zur Ansicht“.

Füllen Sie danach das Formular mit den nötigen Informationen aus und klicken Sie auf „Absenden“. Wir bearbeiten Ihre Bestellung schnellstmöglich.

Sie können maximal fünf Stücke gleichzeitig bestellen.