zurück
nach oben
Merkliste

FRAUENTRÄUME



Kvinnordröm (1955)

Schauspiel

von Ingmar Bergman

JW

Susanne, eine Modedesignerin und ihr Topmodel Doris reisen mit dem Zug geschäftlich nach Göteborg. Susannes ehemaliger Liebhaber Henrik lebt dort mit seiner Familie. Sie hofft ihn zu treffen, um ihn davon zu überzeugen, sie zu heiraten.

 

Parallel dazu begegnet Doris, die sich Reichtum und das Leben eines Filmstars erträumt, zufällig dem sehr viel älteren Konsul Sonderby. Er kauft ihr teure Kleider und wertvollen Schmuck, und sie amüsieren sich in einem Vergnügungspark.

 

Henrik besucht Susanne in ihrem Hotelzimmer und beklagt sich wegen seines angeschlagenen Unternehmens und der finanziellen Abhängigkeit von seiner Frau. Als diese sie im Hotelzimmer überrascht, erkennt Susanne, dass Henrik sich niemals scheiden lassen wird.

 

Auch Doris’ Episode mit Sonderby endet enttäuschend. Er hat Doris, die ihn an seine geisteskranke Frau erinnert, nur benutzt, um sich durch ihre Jugend wieder selbst jung zu fühlen. Als seine Tochter auftaucht, die kaltherzig und beleidigend die Wahrheit ausspricht, geht Doris und lässt die Geschenke zurück.

 

Wieder in Stockholm, erhält Susanne einen Brief von Henrik; er schlägt ihr vor, die heimliche Affäre fortzusetzen. Sie zerreißt den Brief. Doris dagegen kehrt zu ihrem früheren Freund, den Studenten Palle, zurück.

 

 

Zwei Handlungsstränge verfolgt Bergman in diesem ernsten Spiel um geplatzte Träume und das bittere Gefühl des Erwachens, das er im Jahr 1955 verfilmte. Die beiden Hauptfiguren, motiviert von Verzweiflung und Geldgier, erhalten eine Lektion in Sachen Liebe und enden um einige Illusionen ärmer, aber vielleicht auch emanzipierter.


Deutschland

Hauptrollen:
4 Herren,
4 Damen

Für dieses Werk liegt noch keine Übersetzung vor.



Ansichtsmaterial


NEU: ANSICHTSMATERIAL 
ONLINE
Um Ihnen einen schnellen Eindruck von einem Stück zu ermöglichen, haben wir bereits eine Vielzahl von Werken zur direkten Ansicht am Computer online gestellt. Wenn Sie in der Stückseite auf das Ikon „Ansichtsmaterial“ klicken, erscheint in diesem Fall unter der Überschrift „Online“ eine Auswahl, welche Medien Sie sich direkt anschauen können.

GEDRUCKTES ANSICHTSMATERIAL
Um gedrucktes Ansichtsmaterial zu bestellen, klicken Sie auf das Icon „Ansichtsmaterial“ auf der Stückseite und dann bei „Gedruckt“ auf den Link „Stück zur Merkliste hinzufügen". Alternativ können Sie in der Listenansicht der Stücke direkt auf den Button „Bestellen" klicken. Wenn Sie gedrucktes Ansichtsmaterial bestellen, wird Ihre Bestellung zunächst auf einer Merkliste gesammelt, die Sie am oberen Bildrand aufrufen können.

Wenn Sie ein Stück wieder aus der Liste entfernen möchten, klicken Sie dort auf das „-“ Zeichen hinter dem entsprechenden Titel. Zum Absenden Ihrer Bestellung klicken Sie auf „Bestellen zur Ansicht“.

Füllen Sie danach das Formular mit den nötigen Informationen aus und klicken Sie auf „Absenden“. Wir bearbeiten Ihre Bestellung schnellstmöglich.

Sie können maximal fünf Stücke gleichzeitig bestellen.