zurück
nach oben
Merkliste

HARMONIE



Schauspiel

Ein Familienidyll mit Chorgesang in drei Akten von Ferenc Molnár
Chöre von Theo Mackeben
Deutsch von Alfred Polgar

JW

„Schöner Tag! Fröhlicher Tag!“ für den Hofrat Bela Kornely, den Leiter des landesweit bekannten Gesangsvereins „Ungarländisch Harmonie“ und seine Familie. Seit 25 Jahren ist er mit blütenweißer Dirigentenweste im Dienste der Musik tätig und hat alle Ortsansässigen als Sänger seines Chores verpflichtet. Dies soll im großen Stil gefeiert werden.

Die Maniküre Marianne und der Friseurgehilfe Willy bereiten den Jubilar auf den großen Tag vor. Der sonnt sich in den Huldigungen von überschwänglichen Gratulationstelegrammen und lobenden Presseberichten, wird aber jäh aus seiner Feststimmung gerissen, als Willy ihn in eifersüchtiger Verzweiflung mit dem Rasiermesser ins Gesicht schneidet. Kornely hat nämlich ein heimliches Verhältnis mit Marianne, die anderthalb Jahre zuvor noch Willys Braut war. Es lebe der Gesang! In seinem Zorn nicht zu stoppen, erzählt Willy Kornelys Frau von dessen Seitensprung, und inzwischen treffen auch die ersten Gäste ein.

Der Untertitel des 1932 uraufgeführten Stückes ist eine satirische Anspielung auf den Gesangvereinskult zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Äußerst effektvoll verwendet Molnár den Chorgesang als dramatisches Mittel der Handlung. Die Komposition stammt  von dem bekannten Bühnen- und Filmmusikkomponisten Theo Mackeben. Kornely, ganz auf die Macht der Musik vertrauend, stimmt immer dann ein Lied an in das alle einfallen, wenn das turbulente Geschehen einen Höhepunkt erreicht und kann damit die ausweglos erscheinende Situation retten.


Deutschland

4 Damen
7 Herren



Ansichtsmaterial


NEU: ANSICHTSMATERIAL 
ONLINE
Um Ihnen einen schnellen Eindruck von einem Stück zu ermöglichen, haben wir bereits eine Vielzahl von Werken zur direkten Ansicht am Computer online gestellt. Wenn Sie in der Stückseite auf das Ikon „Ansichtsmaterial“ klicken, erscheint in diesem Fall unter der Überschrift „Online“ eine Auswahl, welche Medien Sie sich direkt anschauen können.

GEDRUCKTES ANSICHTSMATERIAL
Um gedrucktes Ansichtsmaterial zu bestellen, klicken Sie auf das Icon „Ansichtsmaterial“ auf der Stückseite und dann bei „Gedruckt“ auf den Link „Stück zur Merkliste hinzufügen". Alternativ können Sie in der Listenansicht der Stücke direkt auf den Button „Bestellen" klicken. Wenn Sie gedrucktes Ansichtsmaterial bestellen, wird Ihre Bestellung zunächst auf einer Merkliste gesammelt, die Sie am oberen Bildrand aufrufen können.

Wenn Sie ein Stück wieder aus der Liste entfernen möchten, klicken Sie dort auf das „-“ Zeichen hinter dem entsprechenden Titel. Zum Absenden Ihrer Bestellung klicken Sie auf „Bestellen zur Ansicht“.

Füllen Sie danach das Formular mit den nötigen Informationen aus und klicken Sie auf „Absenden“. Wir bearbeiten Ihre Bestellung schnellstmöglich.

Sie können maximal fünf Stücke gleichzeitig bestellen.