zurück
nach oben
Merkliste

NACH DER PROBE



Efter Repetitionen (1984)  

Schauspiel

von Ingmar Bergman
Deutsch von Heiner Gimmler

JW

Die junge Schauspielerin Anna Egerman kehrt nach der Probe von Strindbergs „Traumspiel“ auf die Bühne zurück und trifft dort auf den in Gedanken versunkenen Regisseur Henrik Vogler. Zwischen den beiden beginnt eine Unterhaltung.

Henrik äußert seine Ansichten über die Beziehung des Regisseurs zum Schauspieler und umgekehrt, über die Auswirkungen des Theaters auf den Künstler und den schmalen Grat zwischen Fantasie und Realität, Gegenwart und Vergangenheit. Auch Privates wird angesprochen. Anna erzählt, dass sie ihre verstorbene Mutter Rakel, die eine gute Schauspielerin, allerdings auch eine Alkoholikerin war, gehasst hat. Sie wirft ihr vor, auch im Privatleben immer nur Rollen gespielt zu haben. Rakel war einmal die Geliebte Henriks. Unerwartet erscheint sie ihm auf der Bühne – eine Reminiszenz an die Vergangenheit – und Henrik tritt mit ihr in einen aufwühlenden Dialog, der die Wirren ihrer Beziehung an die Oberfläche trägt…

NACH DER PROBE, 1984 entstanden, ist ein psychologisch dichtes Kammerspiel über das Leben am Theater, seine Möglichkeiten und seine Fallstricke. Viele der Aussagen und Reflexionen hat Bergman, der Zeit seines Lebens auch Theaterregisseur war, selbst im Laufe der Jahre gemacht. Als eines seiner weniger bekannten Spätwerke bewegt dieses sich mühelos auf verschiedenen Zeitebenen und ist aufgrund seines Themas ein ideales Bühnenstück.


Deutschland

1 Herr
2 Damen
1 Junge
1 Mädchen



Ansichtsmaterial


NEU: ANSICHTSMATERIAL 
ONLINE
Um Ihnen einen schnellen Eindruck von einem Stück zu ermöglichen, haben wir bereits eine Vielzahl von Werken zur direkten Ansicht am Computer online gestellt. Wenn Sie in der Stückseite auf das Ikon „Ansichtsmaterial“ klicken, erscheint in diesem Fall unter der Überschrift „Online“ eine Auswahl, welche Medien Sie sich direkt anschauen können.

GEDRUCKTES ANSICHTSMATERIAL
Um gedrucktes Ansichtsmaterial zu bestellen, klicken Sie auf das Icon „Ansichtsmaterial“ auf der Stückseite und dann bei „Gedruckt“ auf den Link „Stück zur Merkliste hinzufügen". Alternativ können Sie in der Listenansicht der Stücke direkt auf den Button „Bestellen" klicken. Wenn Sie gedrucktes Ansichtsmaterial bestellen, wird Ihre Bestellung zunächst auf einer Merkliste gesammelt, die Sie am oberen Bildrand aufrufen können.

Wenn Sie ein Stück wieder aus der Liste entfernen möchten, klicken Sie dort auf das „-“ Zeichen hinter dem entsprechenden Titel. Zum Absenden Ihrer Bestellung klicken Sie auf „Bestellen zur Ansicht“.

Füllen Sie danach das Formular mit den nötigen Informationen aus und klicken Sie auf „Absenden“. Wir bearbeiten Ihre Bestellung schnellstmöglich.

Sie können maximal fünf Stücke gleichzeitig bestellen.